Little Pinguin Max Cake

Little Pinguin Max Cake

Happy Birthday to you!

+

+

Winterkind Max feiert seinen 3. Geburtstag!

Wenn der kleine, strahleblonde Wirbelwind Max Ende Januar Geburtstag feiert, darf die richtige Torte natürlich nicht fehlen. Max, jetzt stolze 3, ist einer der „großen“ Jungs aus der Kinderkrippe meiner kleinen Tochter (1) und deren „besta Feund“. Und auch unsere Große ist immer begeistert, wenn es darum geht, mit IHREM Max Unfug anzustellen. Und da die drei Mitte Januar  auf einem einzigen Schlitten mit Freudenschreien den Berg hinunter sausen, ist das Motto für den Überraschungskuchen zur großen Geburtstagsparty schnell gefunden: Winterfeeling, ganz viel Glitzer und ein süßer Babypinguin freuen sich mit Max über seinen Geburtstag.

+

Was steckt diesmal unter der leckeren Pinguin Torte?!

+

Kuchenkönigin_Pinguin_Cake_Sweet_Orange-9

+

Da Max ein ausgesuchter Freund exotischer Früchte ist und regelmäßig nach Mangos bettelt, geht die Kuchenkönigin auf die Suche. Eigentlich plane ich einen exotischen Mango-Kuchen; doch leider gibt es in drei (und davon einem großen Supermarkt) kein einziges schönes Exemplar, das es Wert wäre, mit einer Torte gewürdigt zu werden. Da kommt auf einmal die Stimme einer netten Verkäuferin: „Möchten Sie einmal unsere sizilianischen Saftorangen probieren?“ Meine Große und ich stecken uns eine dargebotene Spalte der tropfend-fruchtigen Frucht in den Mund. Bei Aurelia spritzt es überall heraus und sie muss lachen. Ich sauge das köstliche Aroma auf und habe eine Idee: Die Kuchenkönigin kreiert eine neue Torte, die es noch nie gab! In diesem Moment erfinde ich das super saftig-fruchtige Rezept für den Orangentortenboden (Rezept hier!) und dazu harmonisch eine super fruchtige Orangencreme (Rezept hier!) mit einer extra Portion Vitamine, Sonne und guter Laune. Das Endergebnis könnt ihr hier in der einmalig leckeren Kuchenkönigin Orangentorte (Rezept hier!)  nachbacken.

Das große Geheimnis: Sucht euch die BESTEN Saftorangen, die ihr finden könnt!

+


+

Nur hier: Das Kuchenkönigin Orangentorten Rezept!

+

+

Zutaten:

  • 3 Stück Eier
  • 150 Gramm Zucker
  • 1/2 Schote Mark der Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 350 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Speisestärke
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250 Milliliter Milch
  • 100 Milliliter frisch gepresster Orangensaft
  • 500 Milliliter Schlagsahne
  • 250 Gramm Sahnequark (40%)
  • 250 Gramm Mascarpone
  • 150 Milliliter warmes Wasser
  • 1 Päckchen Dr. Oetker Käse-Sahne-Creme Hilfe
  • 1 Teelöffel Aromapaste Orangen (z.B. Pati Versand)

+

Anleitung:

Für den Orangentortenboden: Dafür als erstes Zucker, Vanille, Salz und Eier in eine Rührschüssel geben und auf höchster Stufe luftig aufschlagen. Mehl, Backpulver und Stärke mischen. Vorsichtig auf die geschlagene Masse sieben. Nun abwechselnd zur Mehlmischung die Milch einfließen lassen. Zuletzt 50 Milliliter des frisch gepressten Orangensafts zugeben. (Zur Not tut es auch fertiger Orangensaft). Backofen auf 170 Grad Heißluft vorheizen. Backform mit Butter fetten. Teig in die Backform füllen und je nach Größe der Backform backen: 18 cm rund ungefähr 45 Minuten, 28 cm rund oder eckig ungefähr 60 Minuten. Um den Kuchen schön gleichmäßig zu backen, einen Streifen eines alten Frottee-Handtuchs nass um die Kuchenform wickeln. Das erzielt ein perfektes Ergebnis. Den Tortenboden kurz in der Form auskühlen lassen, dann umgedreht auf einen Rost stürzen und vollständig – am besten über Nacht auskühlen lassen. Ist er nur noch handwarm, in eine Tupper oder Frischhaltefolie verpacken. Am nächsten Tag lässt er sich besser schneiden. Dann den Tortenboden in die gewünschte Anzahl an Schichten schneiden.

Für die Orangencreme: Die Schlagsahne in einer sauberen Rührschüssel sehr steif schlagen. In eine zweite Rührschüssel 150 ml warmes Wasser mit dem Inhalt des Dr. Oetker Päckchens für Käse-Sahne verrühren. Dann den frisch gepressten Orangensaft zugeben. Anschließend den Quark und die Mascarpone unterschlagen und den Teelöffel Orangenpaste hinzufügen. Alles kurz fluffig schlagen. Jetzt die steif geschlagene Sahne unterheben. Zuerst die eine Hälfte, dann die andere Hälfte. Nicht zu lange rühren. Fertig!

Zusammensetzen der Torte: Den Tortenboden mit einem Tortenring umgeben und im Wechsel mit der Orangencreme schichten. Anschließend für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Alternativ, wenn die Torte Fondant tauglich werden soll, jeweils vor dem Befüllen mit Orangencreme einen Ring aus Orangenbuttercreme spritzen (siehe Kuchenkönigin Tutorial: Torten füllen). In diesem Fall ist auch der Tortenring unnötig. Und jetzt genießen!

+


 

+

Atemberaubende Cake Stencil Dekoration

+

+

Wie du die unglaublich leckere Torte in Stencil Technik verzierst, erfährst du im großen Kuchenkönigin Tutorial „Cake Stencil“.  Viel Spaß dabei!

+

Und was sagt der Max dazu?!

Ein Pinguin Kuchen?! Kann man sowas überhaupt essen? (Dass der Pinguin sehr wohl ablutsch- und essbar ist, testen Aurelia und Max dann später und reißen ihm erst mal den Kopf ab…). Die imposante Geburtstagstorte mit immerhin 15 Zentimeter Höhe landet erst mal mitten auf dem Geburtstagstisch und klar, muss sich das Geburtstagskind erst mal gebührend mit seinem Kuchen fotografieren lassen. Max genießt den Rummel und dann schauen mich alle erwartungsvoll an…

+

Kuchenkönigin Cake Stencil Tutorial Kuchen Dekorieren Backen Torte Schneeflocken Pinguin Winter Eis Ice

+

… um wenig später ein ebenso großes Messer in die Hand gedrückt zu bekommen – die Kuchenkönigin muss mal wieder selbst Hand, besser gesagt das Messer, anlegen. „Wie kannst du so was Hübsches nur kaputt schneiden?!“, Max‘ Oma ist ein bisschen traurig, dass die Torte so schnell verschnibbelt wird – aber alle warten ja gespannt auf die Füllung! Fachmännisch wird sie aufgeschnitten und ta da: Heraus kommt diese wunderbar luftig-saftige Torte – alle haben mit einer schweren Kalorienbombe gerechnet, wie man sie von gängigen Hochzeitstorten kennt. Doch sowas?! Max‘ Papa und die meisten Gäste (inklusive meiner Wenigkeit) vernichten gleich mal mehrere Stücke. Sooooo lecker! Das ist definitiv nicht das letzte Mal, dass ich diese tolle Torte gebacken habe, denn sie hat geschmacklich ALLE begeistert.

Und natürlich freue ich mich, mitansehen zu können, wie Max und die anderen Kinder den Pinguin begeistert vernichten (ganz egal, dass es rund 6 Stunden gedauert hat, das Ding zu modellieren, zu bemalen und zu bekleben). Denn meine Antwort auf die Frage von Max‘ Oma lautete schmunzelnd: „Vom Angucken wird er spätestens in einer Woche schlecht!“  Denn die größte Freude einer Kuchenkönigin ist die Freude der anderen…

Schreibe einen Kommentar