Piraten Minion Torte

Das Piraten Deko Tutorial

Piraten Minion Torte

+

+

Auf die Posten, Landratten, jetzt wird dekoriert!

An diesem Wochenende ist mein neuer Kuchenmarathon – zuhause backe ich für 65 Gäste und eine wunderschöne Willkommensfeier für Stella… ganz schön anstrengend! Mein Backofen läuft noch nachts auf Hochtouren. In der Regel bereite ich ja mein Basis Cake Board  bereits ein paar Tage im Voraus vor. Auch als Tipp für euch – das Cake Board sowie die Deko on Top lassen sich hervorragend und mit Ruhe bereits ein paar Tage vorher vorbereiten. Das erspart euch eine Menge Stress und Hektik und bietet Raum für Korrekturen. Doch diesmal war das nicht möglich, denn ich wurde sehr überraschen Patentante! Und damit willkommen, liebe Hektik und Zeitnot. Den ganzen Blog Beitrag zum Kuchen und zum Piraten Minion Kuchen findet ihr hier…

+

Was steckt unter der süßen Minion Idee?

Der Tortenboden oben:

+

Unter der leckeren Torte stecken zwei je 18 cm große Buttermilch-Vanille-Tortenböden. Die Torte misst mit Füllung imposante 13 cm Höhe und bietet viel Freiraum für gestalterische Ideen!

Die Tortenfüllung oben:

+

Unsere Aurelia ist eine Genießerin und stibitzt im Garten heimlich Erdbeeren. Klar, dass sich das auch in ihrem Geburtstagskuchen widerspiegelt: Darum ist dieser mit einer super leckeren Creme aus Quark, Mascarpone und Erdbeeren gefüllt. Hier geht’s zum Rezept für die Creme!

Wie ihr eine Torte mit feuchter, quarkiger Creme Fondant tauglich füllt, erfahrt ihr hier…

+

Viel Spaß mit dem großen Kuchenkönigin Deko Tutorial! 

+

1. Das Cake Board mit Fondant beziehen

Das Cake Board in der Größe von 35 cm Durchmesser habe ich super easy mit indigoblauem Fondant überzogen. Wie ihr ein Cakeboard mit Fondant überzieht, erfahrt ihr hier im Kuchenkönigin Tutorial „Cake Board mit Fondant eindecken“.

Anschließend habe ich mit Esskleber ein schönes blau-weiß-getupftes Band um die Torte befestigt. Fixiert ist dieses an zwei Stellen noch mit zwei Perlen-Nadeln aus dem Floristenfachgeschäft. Diese habe ich immer gerne zur Hand für die Cake Boards, denn sie sind vielseitig und sehen zudem edel aus.

Das Cake Board anschließend 6 Stunden aushärten lassen, damit es nicht beschädigt.

+

2. Den Strand als Deckel anlegen

Auf meiner unteren Torte ist oben Strand. Das bedeutet, ich musste die Fläche der Torte oben mit sandfarbenem Fondant in 4 mm Dicke eindecken. Einfach auf die passende Größe ausrollen mit etwas überlappender Zugabe.

Den Fondant auf die Torte legen und die Seiten nach unten biegen. Am besten so vorgehen wie im Kuchenkönigin Tutorial „Torten mit Fondant eindecken“ (außer den Seiten, die werden natürlich diesmal anders).

+

3. Die untere Torte dekorieren mit Wellen

+

Kuchenkönigin Piraten Party Kindergeburtstag Minion Piratenprinzessin Fest

Fertig eingedeckt mit Wellen aus Fondant.

Mit frischem, blauen Fondant habe ich die Wellen an der unteren Torte dekoriert. Dazu einfach eine lange Wurst blauen Fondant mit dem Rollholz ausrollen auf ca. 3 mm Dicke. Dann wellenförmig zuschneidenauf der anderen Seite gerade.

Die Wellen unregelmäßig von oben nach unten rund um die Torte anbringen. Ich habe sie auf der Rückseite mit Puderzucker-Wasser angefeuchtet und angeklebt. Acht darauf, dass es möglichst unregelmäßig aussieht und sich die Wellen nach unten hin überlappen.

Als letztes die Wellen etwas nach außen dehnen und modellieren, damit sie fließen. Perfekt!

+

4. Meer & Insel auf der oberen Torte dekorieren

+

Oben auf - das Meer, Gold und Strand.

Oben auf – das Meer, Gold und Strand.

+

Mit hellblauen Fondant habe ich zuerst die Oberseite abgedeckt. Um mehr Unregelmäßigkeit in das Meer zu bringen, habe ich es zusätzlich mit azurblauem Farbspray besprüht. Das sieht toll aus!

Anschließend aus gelbem Fondant unregelmäßige Inseln ausgerollt und an den Seiten angebracht. Anschließend habe ich eine feine Linie weißes Royal Icing um die Inseln aufgebracht und noch feucht mit einem nassen Pinsel verwischt. So entsteht der schöne Effekt einer Dünung.

Meine Tochter hat sich noch kleine Tiere im Meer gewünscht. Diese hatte ich noch zufällig als fertige Streudeko

Den Inseln habe ich noch mehr Strandfeeling gegeben durch im Backofen bei 60° C eine Stunde getrocknete Kuchenrandstücke. Diese habe ich anschließend zerbröselt und als Sandersatz verwendet. Sah super aus!

+

5. Zuletzt die Seiten der oberen Torte eindecken

Für die Seiten der oberen Torte habe ich einen 13 cm hohen Streifen weißen Fondant ausgerollt. Diesen habe ich zirkulär angebracht und mit ebenfalls mit azurblauem Farbspray besprüht – jedoch als Akzent, nicht deckend

+

5. Der Schatz der Minions

+

Als Piratenschatz habe ich große und kleine Oreo Kekse gold besprüht. Die sahen so super nach edlen, antiken Golddukaten aus. Eben der perfekte Piratenschatz für kleine und große Seemänner.

Die fertigen Golddukaten-Kekse habe ich mit Icing querbeet über der Torte befestigt. Die waren ganz schnell von gierigen kleinen Piratenhänden geklaut!

+

6. Ein Minion Pirat sticht in See

Eigentlich wollte ich den Topper dem kleinen Minion und Aurelia nachempfinden. Leider fehlte mir am Ende aber vor der Feier entschieden die Zeit (ich bin am Tag vorher Patentante geworden und ja, ich habe mein Patenkind spätabends selbst mit auf die Welt geholt, weshalb mir die Zeit zum Backen ausging…). Welch ein Glück, dass mein treu sorgender Ehemann den rettenden kleinen Piraten-Minion von McDonalds Happy Meal herzauberte.

Schon war die Torte gerettet und die Augen der Kinder leuchteten. Für mich ein kleiner Dämpfer, denn ich hätte die Torte gerne komplett essbar gezaubert. Aber für Aurelia umso besser, denn jetzt erinnert sie der Minion immer an IHRE Torte

+

7. Noch ein paar Perlen für den Schatz

Ganz zum Schluss habe ich noch feine Muscheln aus weißem Royal Icing gespritzt und mithilfe von Icing Tupfern dicke, silberne Perlen auf dem Cake Board angebracht. Das vervollkommnete den Anblick des Minion Piratenschatzes und die Kinder lieben einfach diese silbernen Softperlen!

Schreibe einen Kommentar