Seebär Schiff Torte

Süßer Seebär Schiff Ahoi Torten Tutorial

Wie backe ich ein Segelschiff?

+

kuchenkoenigin_kleiner_seebär_Seeman_Bär-33

+

Sieh dir hier die fertige Schiff Torte an!

d

An dieser Stelle findest du das große Kuchenkönigin Tutorial zum super goldigen Seebär Schiff Geburtstagskuchen des kleinen Noa. Ich hatte große Freude an dem Kuchen, denn ich liebe nicht nur die edle Farbkombination, sondern fand auch die Herausforderung spannend, eine Torte in Form eines Schiffs zu gestalten. Klar hatte ich mir überlegt – wie immer gehen einem da ja eine Million Dekorationsideen im Kopf herum – einfach ein kleines Schiff aus Fondant auf eine runde Torte zu stellen. Doch das wäre vieeeeel zu langweilig gewesen, oder?

Insgesamt verlief sowohl das Backen, als auch das Füllen und dekorieren der Torte wie von selbst (und die Zeit verrann ebenfalls wie von selbst…). Die gewählte Backform passte sich perfekt an die Form meines Schiffsrumpfs an und das Schnitzen ging hervorragend. Aber jetzt spanne ich euch nicht länger auf die Folter: Die Kuchenkönigin verrät euch die wie es geht!

Wenn ihr erfahren wollt, wie die Torte gefüllt wird, dann lest hier weiter!

+


+

Das benötigst du:

+

  • zweistöckige Torte
    • meine hatte unten 10 cm, oben 10 cm Höhe
    • für das Schiff eine Zenker Stutenkastenform á 30 cm
    • für die untere Torte eine Springform á 28 cm
  • ein großes rundes Cake Board als Grundlage á 38 cm Durchmesser
  • ein runder Tortenkarton á 30 cm Durchmesser
  • weißen Fondant und Lebensmittelfarbe in indigoblau und korallenrot
  • alternativ: Fondant in weiß, rot, gold, indigoblau
  • Lebensmittelfarbspray in Gold und Silber
  • Lebensmittelfarbpulver in Altsilber
  • essbarer Kleber
  • Werkzeuge:
    • Silikonmatte
    • Teigkantenschaber aus Plastik
    • Rollholz
    • Fondantmodellier-Set
    • Kreisausstecher Set
    • Messer
    • Glätter für den Fondant
    • Sternausstecher
    • eventuell einen Bordürenschneider
    • Reliefmatte für Mauerwerk

d


+

Jetzt heißt es erst mal Backen

+

Kuchenkönigin Schiff backen Kuchen Torte Tutorial

Die Tortengrundlage des Schiffs:

Ich habe das Kuchenkönigin Rezept für den saftigen Schokoladenkuchen verwendet, jedoch etwas abgewandelt. Dazu habe ich 100 Gramm Mehl durch 100 Gramm frische, gemahlene Haselnüsse ausgetauscht. Ich habe den doppelten Teig in einer großen Kastenbackform von Zenker (Zenker 6519 Stutenkasten / Brotbackform 30cm) gebacken. Dadurch hatte er eine perfekte Grundform.

Den Boden vollständig auskühlen lassen, dann in Frischhaltefolie wickeln und einen Tag ruhen lassen, damit er saftig wird und besser schnitzbar.

+

 


+

Ran ans Messer und Schiff ahoi

+

Das Schiff aus der Kastenform schnitzen:

Als erstes feinsäuberlich den Deckel der Kastenform abtrennen, damit sich eine saubere Linie ergibt. Anschließend vorne ein Dreieck zuschneiden und nach unten zur Wasserlinie hin etwas anschneiden. Dann das Heck abrunden und ebenfalls anschneiden. Als letztes habe ich die Wasserlinie noch jeweils einen Zentimeter vom Boden des Schiffs aus betrachtet an allen Seiten hoch angeschrägt.

+

 


+

Los geht die Füllung

+

Sieh dir das Tutorial Torten Füllen der Kuchenkönigin an – dann lernst du, wie es geht!

Kuchenkönigin Tipp: 

Hast du es einmal eilig oder möchtest du sehr scharfe Kanten erzielen, dann stell deine fertig gefüllte Torte mit dem ersten Überzug aus Buttercreme für circa fünf Minuten in die Gefriertruhe. Teste, wann sich der Überzug fest und trocken anfühlt, dann hole die Torte heraus und überziehe sie ein weiteres Mal dünn. Wiederhole den Vorgang im Gefrierschrank bis die äußere Hülle sehr fest ist – aber nicht gefroren. Jetzt kannst du mit einem scharfen Messer noch die letzten Kanten schärfen!

+

 


+

Jetzt geht es an die Deko des Schiffs

+

+

Die Bohlen des Schiffs dekorieren

Für die Bohlen des Schiffs habe ich die Stein-Dekormatte von Wilton verwendet. Dazu habe ich korallenroten Fondant weich geknetet und anschließend dünn auf der Matte ausgerollt. Anschließend mit dem Fondantglätter die Kanten scharf abziehen, damit keine Reste abstehen.

Dann die Matte umdrehen und vorsichtig auslösen. Fertig! Jetzt brauchst du nur noch mehr davon herzustellen und dein Schiff damit abzudecken. Die Kanten schneide ich mit einer sauberen Küchenschere sauber und gerade ab.

Um den Bohlen noch mehr Textur zu geben, habe ich sie anschließend mit Lebensmittelfarbpuder in altsilber unregelmäßig bestäubt.

+

Den Rumpf des Schiffes verkleiden

 

Für den Rumpf deines Schiffes benötigst du einen ebenmäßigen Streifen weißen Fondant. Diesen habe ich mithilfe von Ausrollhilfen auf 3 mm gerade ausgerollt. Er ist abgemessen an jeder Stelle 10 cm hoch.

Als erstes einen Streifen für das Heck des Schiffs abschneiden und anbringen. Der Streifen sollte ganz gerade oben ca. 1-2 Zentimeter überstehen – das ist später deine Reling.

Dann ebenso längere Streifen für die Seiten und den Bug des Schiffes schneiden. An Stellen, an denen die Fondantstreifen aufeinander treffen, vorsichtig etwas Esskleber anbringen und anschließend mit dem Fondantglätter glätten.

Die Torte jetzt erst einmal kühl stellen und den Fondant aufhärten lassen, bevor weiter dekoriert wird.

 


+

Der Phantasie freien Lauf lassen

+

+

Dein Schiff ist DEIN Traumschiff

Wie genau dein Traumschiff aussehen soll, liegt jetzt in deiner Hand. Ich habe mich für goldene Bullaugen entschieden, die ich mit je zwei unterschiedlich großen Kreisausstechern ausgestochen und dann mit einem Balltool geprägt habe. Zuletzt wurden sie mit goldenem Lebensmittelfarbspray besprüht.

Für die Seitenteile zum Heck und die Bugspitze habe ich ja 1 cm breite Fondantstreifen in Silber angebracht. Am Bug habe ich sie dekorativ zu einer Schnecke gerollt und mit unterschiedlich großen Sternen geschmückt.

Ein Rettungsring bringt Leben in die Sache. Auch hierzu habe ich etwa 7 mm dicken Fondant mit zwei unterschiedlichen Kreisausstechern ausgestochen und dann mit gleichmäßigen roten Streifen beklebt. Rollst du aus goldenem Fondant eine dünne Rolle und drehst sie ineinander, erhält du eine dekorative Befestigung für deinen Rettungsring.

Am Heck habe ich den Namen des Schiffes und unseres Geburtstagskindes angebracht: Zudem habe ich den Schriftzug mit ein paar goldenen Sternen verschönert.

Zuletzt habe ich die Reling mit altsilbernem Farbpuder abgepudert, um ihr mehr Struktur zu verleihen.

Aber insgesamt solltest du dich bei der Ausgestaltung deines Schiffs von deinen Wünschen leiten lassen…

 


+

Der Mast des Schiffs

+

+

Jetzt braucht dein Schiff nur noch einen Mast

Aus einem Bambus-Tortenstab, der eigentlich zur Befestigung verschiedener Tortenebenen dient, habe ich den Mast gefertigt.

Scheide ein großes spitz zulaufendes Dreieck bzw. Segel aus 1-2 mm dünnem weißen Fondant aus.

Bestreiche den Bambus Stab mit etwas Esskleber und wickele vorsichtig die Längsseite des Dreiecks darum. Dann lege das Segel zum trockenen hin und schiebe – für den Windeffekt – unterschiedlich große, runde, längliche Gegenstände (ich nahm meine Pinsel) darunter. Lasse dein Segel über Nacht trocknen, bis es fest ist.

Zuletzt schneide aus indigoblauem 1 mm dünnem Fondant eine Große Nummer aus. Ich habe sie noch mit einem farblich passenden roten Herz verziert.

 


+

Jetzt fehlt noch der bärige Kapitän

+

+

Der bärige Kapitän und Seebär

Den süßen Seebär habe ich einige Tage zuvor abends gefertigt. Zuerst den Grundbär herstellen, dann trocknen lassen. Anschließend habe ich ihm vorsichtig mit unterschiedlichem Lebensmittelfarbpulver Leben eingehaucht. Und zuletzt bekam er natürlich seine schmucke Uniform.

Schreibe einen Kommentar