Eine absolut super schokoladige Torte zum Dahinschmelzen. Eine, bei der einfach alles stimmt und perfekt aufeinander abgestimmt ist. Und niemand auch nur auf den Gedanken kommt „glutenfrei“ mit etwas negativem, zu verbinden. Oder auch nur danach zu fragen. Diese Kuchenkönigin Feinherbe Schokoladen-Mousse-Torte ist der Hammer. Natürlich gibt es auch ein Rezept mit Mehl. Aber diesmal backen wir einfach ohne. Und genießen – zusammen mit all unseren Freunden.

Glutenfreier Kinderschokoladen-Rührbiscuit

Ein fantastischer, stabiler und unglaublich saftiger Rührbiscuit. Vollkommen glutenfrei. Perfekt geeignet für alle Torten, unter anderem Motivtorten. 

  • 100 Gramm weiche Butter
  • 225 Gramm Kokosblütenzucker
  • 3 Stück Eier (Größe M)
  • 4 EL kaltes Wasser
  • 50 Gramm Puderzucker
  • 110 Gramm Kinderschokolade
  • 40 Gramm feinherbe Schokolade (Ritter Sport feinherb (70%))
  • 1 Prise Salz
  • 100 Milliliter frische Vollmilch 3,5%
  • 100 Milliliter Buttermilch
  • 100 Gramm gemahlene Mandeln
  • 50 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • 75 Gramm feine Speisestärke
  • 3/4 TL Backpulver
  • 3/4 TL Natron
  1. Trenne die Eier und schlage das Eiweiß gemeinsam mit 4 Esslöffeln kaltem Wasser sehr steif auf. Füge vorsichtig 50 Gramm Puderzucker unter das steife Eiweiß.

  2. In einer separaten Rührschüssel schlägst du die Butter flockig auf und fügst Salz und 175 Kokosblütenzucker hinzu. Schlage dies schaumig. Anschließend mengst du die 3 Eigelb unter.

  3. In einem Topf schmilzt du mit 100 Millilitern Vollmilch die Kinderschokolade und feinherbe Schokolade. Füge 50 Gramm Kokosblütenzucker in die Masse. Lasse sie leicht abkühlen auf Handwärme.

  4. Füge in die Butter-Zucker-Ei-Mischung die gemahlenen Nüsse, Speisestärke, Backpulver und Natron hinzu. Anschließend rührst du die geschmolzene Schokolade ein und zuletzt die Buttermilch.

  5. Zuletzt hebst du den steifen Eischnee vorsichtig unter. Und gibst alles in eine große, gefettete Springform (Durchmesser 23 cm). Backe diese bei 180 Grad Heißluft im vorgeheizten Backofen rund 60 Minuten.

Dieses Rezept ist glutenfrei. Es beinhaltet somit kein Mehl, Weizen oder Gluten. Es ist nicht laktosefrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.